Termine des Kindergarten & Hort St. Rupert im Betreuungsjahr 17/18. Damit unsere Termine und wichtigen Informationen nicht untergehen, bitte rechtzeitig in den Kalender eintragen!

 

Termine Kindergarten & Hort St. Rupert 18/19

 

Insbesondere bei einem längeren Betreuungsbedarf bietet sich die Schulkindbetreuung im Haus für Kinder St. Rupert Amerang an. Hier können die Kinder regelmäßig bis 17:00 Uhr – außer Freitags nur bis 15:00 Uhr - fachpädagogisch betreut werden. So ist die Arbeit in der Tigergruppe gekennzeichnet durch die Maßgaben des Bayrischen Erziehungs- und Bildungsplans. Neben der reinen Betreuungsleistung werden ganzheitliche Bildung und Erziehung fokussiert. Ein auf die Bedürfnisse von Schulkindern eingerichteter Hortraum und altersentsprechende spannende Angebote lassen unsere Betreuung zum wertvollen Erfahrungs- und Lernort werden.

Der Kindergarten wurde am 12. September 1966 von Pfarrer Franz S. Fischer mit zwei Gruppen eröffnet. 1974 bis 1989 begleitete Pfarrer Josef Kreuzpointner die Einrichtung.
Pfarrer Jakob Blasi übernahm ab 1. Juni 1990 die Trägerschaft. Nachdem der Bedarf von Kindergartenplätzen immer mehr zunahm und die Sanierung im Hause anstand, wurden der Umbau und die Erweiterung für eine 3-gruppige Einrichtung in Angriff genommen. Als die ganze Aktion abgeschlossen war, konnte der Kindergarten drei 6-Stunden-Gruppen anbieten.
In den Jahren darauf wurden – immer am Bedarf der Ameranger Familien orientiert – verschiedene Modelle erprobt, beibehalten, aber auch wieder verworfen.


Seit 2013 sind wir eine Kindertagesstätte mit 75 Plätzen, die sich auf zwei Kindergartengruppen und eine Hortgruppe für Schüler der 1. – 4. Klasse aufteilen.

 

In der Fledermaus- und Fuchsgruppe werden Kinder im Alter von zweieinhalb bis sechs Jahren betreut. Grundlage unserer pädagogischen Arbeit sind das Bayerische Kinderbildungs- und Betreuungsgesetz (BayKiBiG), sowie der Bayerische Bildungs- und Erziehungsplan (BEP). Wir arbeiten nach dem teiloffenen Konzept.

 

Welche Kriterien für eine Buchung müssen erfüllt sein?

 

Wie läuft die Eingewöhnung ab?

 

Was braucht Ihr Kind bei uns?

 

Gibt es Mittagessen?