Im Kindergarten wurde sich bereits im  Vorfeld sehr intensiv auf diesen Tag vorbereitet. Die Kinder konnten dabei die Erzählung von St. Martin in Geschichten und im aktiven Spiel erfahren. Sie studierten viele Lieder ein und bastelten sehr fleißig eigene Laternen.

Am Freitag, den 09. November 2018 war es dann soweit:

Begonnen wurde mit einem von Pfarrer Reindl zelebrierten Gottesdienst, in dem die Vorschulkinder die Geschichte von Ida darboten, welche jeden Tag an einem Bettler vorbeiging und diesem von ihrer Jacke die Hälfte abschneiden wollte, nachdem Martina im Kindergarten die Geschichte von St. Martin erzählt hatte. Zum Glück konnte Martina das gerade noch verhindern und die Kinder aufklären, dass es eher allgemein darum geht, dass jeder das gibt, was er kann.

 

Der an den Gottesdienst anschließende Laternenumzug wurde dieses Jahr erstmals von Adrian Oberbauer als St. Martin hoch zu Ross angeführt. Vielen Dank nochmal an Waltraud Löw, die den Zug die letzten 28 Jahre mit ihrem Pferd begleitet hatte.

Zwischendurch wurde an verschiedenen Stationen fleißig gesungen, musikalisch umrahmt von zwei Blasmusikantinnen. Die selbst gebastelten Laternen sorgten für eine besonders schöne Stimmung und wurden von den Kindern ganz stolz und umsichtig getragen. Dieses Jahr wurde zusätzlich an jede Familie eine Kerze verteilt, um das Licht  miteinander zu teilen.

Auch viele Anwohner haben zu der besonderen Atmosphäre beigetragen, indem sie ihre Hauseingänge, Vorgärten oder Gärten auf Bitten des Elternbeirats mit heimeliger Beleuchtung versehen hatten. Ein ganz besonderes Dankeschön an alle, die uns hierbei so toll unterstützt haben.

Der Umzug endete dieses Jahr wieder im Innenhof des Pfarrzentrums, wo wir bereits von einem prasselnden Lagerfeuer empfangen wurden. Hier konnte sich jeder bei Glühwein und Punsch wärmen und seinen Hunger mit Würsteln und Semmeln sowie den von den Eltern selbst gebackenen Martinsgänsen stillen. Die Bewirtung erfolgte über den Elternbeirat. Der Erlös kommt natürlich wieder Projekten für die Kindergartenkinder zugute.

Ganz herzlichen Dank an alle, die zum Gelingen dieses Festes beigetragen haben.